Vom Blog in die Zeitung

Kommt jetzt die Rache der Blogger an den Journalisten, die sie jahrelang verhöhnt haben? Die Möglichkeit besteht, denn The Printed Blog dreht den Spieß um. Das Ende 2008 gegründete Unternehmen will in den USA nutzergenerierte Inhalte aus dem Internet auf Papier drucken und als Zeitung vertreiben – zweimal täglich. Die Zeitung soll kostenlos und werbefinanziert sein. Los geht’s am 27. Januar 2009 in Chicago und San Francisco. Details sind auf der Website und in einem Artikel von Wired nachzulesen.

Gründer Joshua Karp:

[For] people around the world, who need to and want to consume information, whether it be in developing countries or emerging countries, newsprint is still going to be a main mechanism for information for years to come …

Das Ganze ist ein interessantes Experiment mit vielen Fragezeichen. Beispiel: Ich habe noch nicht entdecken können, dass die Blogger an den Werbeeinnahmen beteiligt würden.

via: trendschau

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.