Clay Shirky über Paid Content und den Medienwandel

Clay Shirky im Interview (10 min.):

No one has ever paid for content in the history of the world and the people talking about paid content right now don’t understand that

Everyone who argues that people used to pay for content is denying to themselves that what we actually used to pay for wasn’t the product but the service

via: Indiskretion Ehrensache

  • Jan

    Ja, so würde ich das auch sehen. Man kauft beispielsweise Zeitschriften, weil die Inhalte in der gesammelten Form einen Mehrwert haben. Diesen Mehrwert haben die meisten Websites nicht, weil sie sich auf flüchtige Inhalte spezialiseren. Ich bin noch immer optimistisch, dass sich der Kaufimpuls aus dem Kiosk auch ins Internet übertragen lässt – wenn das Angebot ein ähnlich gefragter Service ist.

  • Er spricht ja vor allem über Nachrichten und v.a. dort ist er und bin auch ich skeptisch bezüglich der Verkäuflichkeit von Inhalten in der heutigen Form. Aber je mehr wir uns in die Nischen bewegen, desto höher werden sicherlich die Chancen dafür.