Kaiser Kuo über Chinas Internet-Kultur und falsche Annahmen im Westen

Ich habe Kaiser Kuo im Januar schon einmal zu Wort kommen lassen. Ihn zeichnet die Besonderheit aus, dass er sich sowohl in der US-Kultur als auch in China sehr gut auskennt. Das liegt daran, dass er in den USA aufgewachsen ist, aber bedingt durch die Herkunft seiner Familie auch eine enge Beziehung zu China hat. Er kann also beide Kulturräume vergleichen und als Vermittler auftreten. Gegenwärtig arbeitet er für Ogilvy & Mather in Peking.

In diesem Video (3:50 min.) spricht er im Rahmen von South by Southwest (SXSW) in Austin, Texas, über falsche Annahmen und Missverständnisse im Westen, wenn dort über China und seine Internet-Kultur gesprochen wird. Man merkt ihm an, dass dieses Thema ein Herzensanliegen ist:

via: China Herald

Weitere Beiträge zu China in diesem Blog:

China und das Internet

China: Online-Videos sind viel populärer als hierzulande

China: Kaiser Kuo über beliebteste digitale Medien

Benjamin Joffe: Asia’s Digital Topography