Lesetipp: Indie-Verlage heute und morgen

Sebastian Wolter von Voland & Quist hat sich Gedanken gemacht über die Zukunft von Verlagen und einen interessanten Artikel dazu geschrieben:

Indie-Verlage heute und morgen

Über Voland & Quist:

Voland & Quist wird im Oktober 2004 gegründet. Die beiden Verlagsgründer Sebastian Wolter und Leif Greinus bringen im selben Monat ihren ersten Titel heraus und erobern mit der Kurzgeschichten-Anthologie „Die Surfpoeten“ den literarischen Underground. (…) Der Verlag veröffentlicht junge, zeitgemäße Literatur. Diese wird nicht nur niedergeschrieben, sondern auch viel und gerne vorgetragen, sie sollte also in jedem Fall auch hörbar sein. Deshalb liegt jedem Buch bei Voland & Quist eine CD oder DVD bei, auf der sich neben Lesungen der Autoren oft auch Bonusmaterial befindet. Voland & Quist veröffentlicht hauptsächlich Lesebühnenliteratur, Spoken-Word-Lyrik sowie Romane und Erzählungen junger osteuropäischer Autoren in der neuen Reihe Sonar, die im Herbst 2006 mit dem Roman „Ausfahrt Zagreb-Süd“ von Edo Popović erfolgreich eröffnet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.