EyePet: Ein virtuelles Haustier unterstreicht das Potenzial von Augmented Reality

EyePet ist ein virtuelles Haustier, das gegen Ende 2009 für die PS3 erhältlich sein wird. Weitere Informationen:

Dein EyePet besitzt vielseitige Fähigkeiten, von denen du dich dank PlayStation Eye, der Kamera der nächsten Generation für PlayStation 3, selbst überzeugen kannst. PlayStation Eye überträgt eine Aufnahme deines Wohnzimmers auf den Bildschirm, das von nun an das Zuhause deines EyePets ist. Es erinnert an ein kleines Äffchen und ist einfach zum Knuddeln.

In dieser virtuellen Realität erkennt dein EyePet ganz genau, wer mit im Raum ist, und interagiert mit dir und der Umgebung. Wenn du ein Objekt vor der Kamera platzierst, dass das EyePet schon kennt, wird es genau wissen, was es damit tun kann. Setzt du ihm etwas Neues vor die Linse, wird es erst mal vorsichtig untersucht. Bewege deine Finger vor der Kamera hin und her, um dein virtuelles Haustier zu kitzeln und zum Lachen zu bringen, stupse es an, damit es hochspringt, und wenn dein EyePet über den Bildschirm jagen soll, rollst du ihm ganz einfach einen Ball vor die Füße.

Ich könnte mir vorstellen, dass das EyePet viele Anhänger finden wird. Dieses Video (3:30 min.) zeigt, wie das Ganze ungefähr funktioniert:

via: ReadWriteWeb

4 Kommentare

  1. Facebook User

    Und diese Spiele eignen sich wieder wunderbar für den Verkauf virtueller Güter, können sie (und werden sie sicher irgendwann) also auch verschenken, das klassische neue Geschäftsmodell der Games Branche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.