77 % der Facebook-Seiten haben weniger als 1.000 Fans

Die bei Facebook für Unternehmen derzeit attraktivste Funktion sind die Facebook-Seiten. Warum sollte man als Unternehmen eine solche erstellen und nicht beispielsweise ein normales Personenprofil nutzen? Der wichtigste Grund: Personenprofile sind auf 5.000 Freunde beschränkt und man sollte seinen Erfolg nicht von vornherein nach oben beschränken. Facebook-Seiten können unbegrenzt viele Fans gewinnen. Diese müssen noch nicht einmal auf die Freigabe einer Freundschaftseinladung warten, wie das bei Personenprofilen der Fall ist.

Inzwischen haben das bspw. auch viele Verlage und Buchhandlungen erkannt und versuchen Facebook-Seiten für sich zu nutzen. Auch für Blogs sind solche Seiten aus meiner Sicht ein sinnvolles Instrument zur Reichweitensteigerung, weshalb ich vor ein paar Monaten für meinen Blog auch eine erstellt habe.

Das Unternehmen Sysomos, welches auf Analysetätigkeiten im Bereich Social Media spezialisiert ist, hat nun untersucht, wie viele Fans die Seiten bei Facebook haben. Dabei ist herausgekommen, dass von den 600.000 erfassten Seiten 77 Prozent weniger als 1.000 Fans haben:

 

Wie TechCrunch berichtet, ist die Verteilung wie folgt:

– 95% of pages have more than 10 fans
– 65% of pages have more than 100 fans
– 23% of pages have more than 1,000 fans
– 4% of pages have more than 10,000 fans
– 0.76% of pages have more than 100,000 fans
– 0.047% of pages have more than one million fans (297 in total).

 

Zu den Facebook-Seiten mit den meisten Fans gehören laut TechCrunch folgende:

Michael Jackson (10,5 Mio. Fans)
Vin Diesel (7,0 Mio. Fans)
Barack Obama (6,9 Mio. Fans)
Facebook (5,8 Mio. Fans)
Megan Fox (5,1 Mio. Fans)
Starbucks (5,1 Mio. Fans)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.