Alle hergehört – krasse Aktion am Start: Ich verkaufe mein Xing-Profil

Der Trend des Tages heißt nicht Rob 1.0, sondern Rob 2.0. Um ihm gerecht zu werden, plane und umsetze ich eine krasse Aktion: den Verkauf meines Xing-Profils bis Jahresende. Angebote nehme ich nur via E-Mail an und es gibt einen streng geheimen Mindestpreis, der zudem nicht verraten wird.

Doch warum sollten Sie mein Profil kaufen? Ganz einfach: Überlegen Sie sich, wieviel Zeit es erfordert hat, bis ich es in der jetzigen Form ausfüllen konnte: ganze 27 Jahre. Noch dazu hat mein Xing-Profil nicht weniger als 14.000 Seitenaufrufe und diese entstehen auch nicht über Nacht. Falls Sie sich dennoch fragen, warum Sie einen siebenstelligen Betrag investieren sollten, antworte ich Ihnen schon jetzt: Die weltumspannende Medienberichterstattung rund um die Verkaufsaktion wird Ihre Investition um ein Vielfaches aufwiegen. Zudem bin ich eine enorm förderungswürdige Person. Damit das mal klar ist.

Also, es gibt Gründe genug für Sie, die Brieftasche zu zücken und ein Angebot abzufeuern. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Achso: Im nächsten Jahr werde ich natürlich einen neuen Namen annehmen und ab Januar von dem Geld in der Karibik leben …

Bildquelle: Mykl Roventine (CC-Lizenz)

  • Na dann drücke ich Dir mal die Daumen, dass die Aktion gelingt. Gib mir Bescheid, wo Du künftig in der Karibik leben wirst – ich komme Dich mal besuchen ;-)

  • Ich finde das einfach nur arm. Für mich hat der Mann damit jede Menge Vertrauen verspielt. Nach dem ersten Deal hätte man noch denken müssen, ach der will den Schrott einfach loswerden… Jetzt denke ich nur noch, der verkauft seine Fans. Alles nur halbgar was er da seit Jahren macht. Ich sehe da wenig Commitment. Er geht Follower anschaffen und verhökert sie…

    • Er hat ja ein feines Gespür für die Stimmung und letztlich hat er auch wieder Erfolg, indem sich alle darauf stürzen. Die Frage ist, ob sich der Effekt abnutzt. Wurde ja schon oft prognostiziert, ist aber bisher gefühlt kaum eingetreten. Von daher kann es ihm egal sein, was die Leute kritisieren. Bin gespannt, wann wir soweit sind, dass alle nur noch gähnen.

      Naja, mein Weg wäre es aber auch nicht.

  • Und, auf welche Insel gehts jetzt? Schon Millionär ;-)

    • Merkwürdig – die meisten Leute bieten nicht, sondern reagieren nur amüsiert … keine Ahnung, woran das liegt … ;)