2 Link-Tipps: Buchpublisher im Überblick und 100 grandiose Beispiele für Papierkunst

Do-It-Yourself-Guide to Publishers

Der “Do-It-Yourself-Guide to Publishers” ist ein offenes Blog-, Buch- und Medienprojekt von Netzaktivisten für (Self-)Publisher. Aktuell findet sich dort eine detaillierte Übersicht zu Web-Plattformen, die eine von klassischen Verlagen unabhängige Buch-Veröffentlichung unterstützen:

Buchpublisher im Überblick

Wer heute ein Buch publizieren will, trifft auch abseits der traditionellen Verlage auf ein reichhaltiges Angebot: Neben den etablierten Dienstleistern wie BoD in Deutschland oder Lulu aus den USA existiert eine Vielfalt an Nischenanbietern mit sehr unterschiedlicher Ausprägung. Dennoch findet man keinen Service, der alle Wünsche vereint oder durch Design und Funktionalität ähnlich zu überzeugen weiß, wie beispielsweise Issuu im Magazin-Sharing-Bereich. Einige neue Plattformen schicken sich jedoch an, diese Lücke zumindest teilweise zu schließen. In diesem Beitrag werden die wichtigsten Selfpublisher und interessantesten Newcomer mit ihren Besonderheiten kurz skizziert und abschließend in tabellarischer Form grob verglichen.

Vorgestellt werden folgende Plattformen:

  • Amazon Digital Text Platform (Kindle)
  • Blurb
  • BoD
  • Bookoven
  • Bookriff
  • Bookrix
  • epubli
  • Fastpencil
  • Fictionwise
  • Lulu
  • Readbox
  • Smashwords
  • Tredition
  • WeBook

 

100 beeindruckende Beispiele für Papierkunst wurden bei Webdesigner Depot zusammengetragen – sehr sehenswert:

100 Extraordinary Examples of Paper Art

Paper art can be traced back to Japan, where it originated over a thousand years ago. From complex paper cutting to book carving, this is an ever expanding area of design that is hardly talked about. These intricate paper designs grace museums and exhibitions throughout the world and is becoming yet another exciting medium of expression for many designers. Some of the artists featured here use simple materials, such as A4 printing paper, while others resort to unexpected materials, such as actual books, as their prime materials. In this article, we’ll take a look at 13 remarkable artists and showcase their truly amazing pieces of paper art.

via: Boing Boing

3 comments

  1. vera says:

    wenn du papierkunst der erwähnung wert hältst, kann ich dir den schweizer haupt-verlag noch ans herz legen, obwohl sie bücher über kunsthandwerk machen (ich mache handwerklich solide buchbinderarbeiten, binde aber nur noch selten bücher ein. das ist viel mehr).
    haupt ist einer der ganz wenigen verlage, die sich einen solchen zweig überhaupt noch leisten. die bücher sind gediegen ausgestattet und von menschen geschrieben, die ihr handwerk im wortsinn verstehen. ich meine keine bastelbücher, aber sieh selbst: http://trim.li/nk/TCg

    • Danke für den Tipp! Den Haupt Verlag kenne und schätze ich noch von der Zeit her, da ich für den SBVV auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig die Informationstheke betreut hatte.

      Langfristig denke ich, dass gerade das Handwerkliche wieder wichtiger werden wird. Schön wäre es zumindest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.