Wer gründet Duftr?

Sinne transportieren Informationen. Nicht umsonst sind Bewegtbilder seit Jahren eines der Zukunftsthemen im Netz, weil wir eben über das Anschauen von Videos anders und oft auch besser Informationen aufnehmen können, als wenn wir „nur“ einen Text lesen. Ein Bild allein kann die Geschichte eines ganzen Buches erzählen.

Auf der anderen Seite sehen wir, dass es Plattformen wie Second Life immer besser ermöglichen, virtuelle Welten der realen anzunähern. So kann man sich dort beispielsweise ganz normal mit anderen Menschen bzw. deren Avataren unterhalten – nutzt also den Gehörsinn. Das ist eben viel praktischer und entspricht viel eher unserem natürlichen Verhalten als das Chatten auf schriftlicher Basis.

Daher glaube ich auch, dass langfristig auch weitere Sinne einbezogen werden. So könnte man den Geruchssinn nutzen, um in virtuellen Welten weitere Informationen zu transportieren. Hier wäre es doch sehr nützlich, wenn es für diese Dinge dann auch Plattformen gibt, so wie wir heute eben YouTube für Videos und Flickr für Bilder haben. Warum also nicht eine Art „Duftr“ gründen, wo man Gerüche hochladen und mit Metadaten anreichern kann?

Sicherlich gibt es frühe Formen solcher digitalen Geruchsdatenbanken aber auch schon. Kennt jemand eine?

Bildquelle: Dennis Wong (CC-Lizenz)