Johanna Blakley über mögliche Lehren aus der freien Kopier-Kultur der Modeindustrie

Im April hat Johanna Blakley auf der TEDxUSC 2010 einen interessanten Vortrag zu diesem Thema gehalten (Video siehe unten):

Copyright law’s grip on film, music and software barely touches the fashion industry … and fashion benefits in both innovation and sales, says Johanna Blakley. At TEDxUSC 2010, she talks about what all creative industries can learn from fashion’s free culture.

Interessant finde ich den Vortrag u.a. deshalb, weil er den Blick auf eine Branche lenkt, die schon lange ohne den Urheberrechtsschutz lebt, wie wir ihn in der Medienbranche kennen und durch die praktischen Konsequenzen des Netzes (teilweise) zu verlieren fürchten. Zudem werden interessante Vergleiche angestellt:

Die Präsentation zum Vortrag finden Sie hier (PDF). Mehr Informationen zu Blakleys Projekt „Ready to Share“ finden Sie hier: www.readytoshare.org

Video (15 min.):