3 Zitate, die für Blogger relevante Punkte berühren

Bis zu welchem Punkt ist es förderlich, wenn man den ganzen lieben langen Tag Feeds liest und filtert – angesichts der Mengen, die da heute auflaufen?

„Lesen heißt, mit einem fremden Kopf satt dem eigenen denken. Nun ist aber dem eigenen Denken, aus welchem allemal ein zusammenhängendes Ganzes, ein wenn auch nicht streng abgeschlossenes System sich zu entwickeln trachtet, nichts nachteiliger als ein vermöge beständigen Lernens zu starker Zustrom von Gedanken.“
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

 

Das ist direkt auf so manchen Blog/Blogger übertragbar:

„Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, daß der Verfasser etwas gewußt hat.“
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), „Maximen und Reflexionen. Aus Kunst und Altertum“, 1821

„Einen mit Weisheit Gesalbten darf man nie warm werden lassen, sonst trieft er.
Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916), „Aphorismen“

————————–
Blog-Abo: Feed E-Mail Facebook Google+ Twitter
————————–