Wenn Social-Media-Ghostwriter zum Problem werden

Facebook, Twitter, Google+, Blogs, … Nicht nur Unternehmen haben schnell personelle Engpässe, wenn es darum geht, all diese Plattformen zu bespielen. Auch Einzelpersonen kämpfen mit der Ressource Zeit. Daher hatte ich hier vermutet, dass der Beruf des Social-Media-Ghostwriters einer mit Zukunft sein dürfte:

Man darf ja nicht glauben, dass heute alle Promis ihre Autobiografien und sonstigen Bücher selbst schreiben. Ein ganzes Heer von Ghostwritern kommt hier zum Einsatz. Da wir im Social Web nun aber alle zumindest zu Mikro-Promis werden und tagein tagaus Content produzieren und unser Leben mehr oder weniger gezielt inszenieren (Stichwort Selfseeding) – nicht zuletzt, um uns unsterblich zu machen -, dürfte die Profession der Ghostwriter einen ungeheuren Aufschwung erfahren.

Cory Doctorow weist uns nun darauf hin, dass solche Ghostwriter nicht nur schon für Mikro-Promis im Einsatz sind. Sie können ob der Machtposition, in die sie hineinwachsen, dem Auftraggeber auch erhebliche Probleme bereiten, wenn sie wie im beschriebenen Fall einen zu pflegenden Account kapern und darüber die Scheinwelt zum Einsturz bringen.

Social Media ‘Professional’ Fires Twitter Ghostwriter, Forgets To Change Password, Hilarity Ensues

Vielleicht ist es am Ende aber auch nur eine grandiose Inszenierung – wer weiß … ;-)

—————————————————-
Abo + Austausch: Feed, E-Mail, Facebook, Google+, Twitter, Xing, LinkedIn

5 comments

  1. Kai Weber says:

    Diese Idee mit der Unsterblichkeit befindet sich in signifikanter Übereinstimmung mit der Philosophie bzw. „Kommunikologie“ eines Vilém Flusser, nach der der eigentliche Grund für alle Formen von Kommunikation in der Angst des Menschen vor dem Tod begründet liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.