In eigener Sache: Publishing-Stammtischreihe #pubnpub wächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Pub ‘n’ Pub (#pubnpub) ist eine Publishing-Stammtischreihe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. – Wir treffen uns in wechselnden Pubs und sprechen über Trends im Publishing, Gott und die Welt. Ziel ist es, die Leute vor Ort noch stärker zu vernetzen.

Städte – inzwischen gibt es uns hier überall:

► Berlin  
Kontakt: Leander Wattig
► Frankfurt  
Kontakt: Hilke-Gesa Bußmann
► Zürich  
Kontakt: Andreas von Gunten
► Hamburg  
Kontakt: Kerstin Carlstedt
► München  
Kontakt: Jakob Meiner
► Pott (Essen)  
Kontakt: Gerhard Schröder
► Wien  
Kontakt: noch offen
► Alle Städte    

Termine – diese nächsten sind bereits fix:

Wir kooperieren dabei mit der Frankfurter Buchmesse, die uns im Rahmen ihres Programms Next Generation Aufmerksamkeit schenkt.

Wer ebenfalls einen Stammtisch starten, zu einem kommen oder sonst aktiv werden möchte, der möge sich bei mir melden. Wir freuen uns sehr darüber. Zwecks Transparenz hier ein paar Infos zur Idee und zum Ablauf (via):

Spielregeln – so funktioniert #pubnpub

Bevor es los geht:

  • Gesamtorganisator von #pubnpub ist Leander Wattig
  • In jeder Stadt hat organisationstechnisch jemand den Hut auf und plant den #pubnpub eigenständig – in Abstimmung mit den Leuten vor Ort und mit deren Unterstützung (bei Interesse an einem #pubnpub in Eurer Stadt bitte melden)
  • Leander Wattig legt zu Beginn für jede Stadt eine Facebook-Gruppe an und veröffentlicht/verlinkt alle Infos auf der Websitepubnpub.de sowie auf den zugehörigen Social-Media-Plattformen
  • Stadtorganisatoren suchen vor Ort Pub/Bistro/Restaurant, wo es bodenständig-gemütlich ist und wo es einen Raum/Platz mit solcher Akustik gibt, dass mind. 25 Leute in großer Runde diskutieren können
  • #pubnpub findet alle zwei Monate statt
  • Stadtorganisatoren wählen jeweils interessantes Publishing-Thema aus und laden einen interessanten Referenten ein, der zum Thema im Pub einen Impulsvortrag hält (Themen können alles sein, meist berichtet jemand von seiner Tätigkeit)

Ablauf eines #pubnpub:

  • Start ist 19 Uhr und es geht sofort los mit dem Programm
  • Zu Beginn kurze Begrüßung durch den #pubnpub-Stadtorganisator und kurze Vorstellungsrunde aller Teilnehmer (“Wer bist und was machst Du – in zwei Sätzen?”)
  • Dann Impulsvortrag des Referenten – max. 30 Minuten
  • Anschließend durch den #pubnpub-Stadtorganisator moderierte Diskussion aller Teilnehmer mit dem Referenten zum Impuls-Thema – ca. 30 Minuten
  • Ende des moderierten Teils
  • Danach allgemeiner Austausch an den Tischen – open end

Was sonst noch wichtig ist:

  • #pubnpub ist eine Gemeinschaftsaktion
  • #pubnpub ist zwanglos und gesellig; feste Zusagen sind nicht nötig; jeder zahlt für sich selbst
  • Gegessen und getrunken werden kann von Anfang an und parallel zum Ablauf – das macht den #pubnpub dynamisch
  • Ziel ist es, dass wir über den lockeren Rahmen und das aktuelle Thema die unterschiedlichsten Leute aus dem Publishing-Bereich (besser) kennen lernen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.