Schlagwort: chancen

Tipps für die Vermarktung von Blogs, Websites etc.

Gary Vaynerchuk zeigt mal wieder sehenswert, wie es gehen kann. Je nachdem, was das Thema der Website ist, die man vermarkten möchte: Man gebe die passenden Schlagwörter bei Google ein und schaue, wer für diese wirbt (rechte Seite der Ergebnisseite). Dann rufe man diese Firmen an und zeige ihnen auf, was man ihnen zu bieten hat. Man zeige die Vorteile gegenüber den anderen Alternativen auf. Denn Fakt ist, dass sie ja bereits werben, also aktiv und grundsätzlich bereit sind, Geld auszugeben. Der Vorteil von guten Blogs: Eine attraktive Reichweite in der Nische. Das Ganze versuche man so oft, bis man Ergebnisse erzielt. Ergo: Man ergreife aktiv die Chance und warte nicht auf einen Glücksbringer. Schlicht, aber schlüssig.

Das Beste aber ist, dass Vaynerchuk das auch gleich selbst vorführt im Video …

Video (8 min.):

Wie man keine Zukunftsmärkte erobert

Virtuelle Güter sind eines der(!) Themen aktuell. Mit ihnen werden in den USA und v.a. in Asien schon Milliarden(!) umgesetzt:

Asian virtual goods market is seven times bigger than U.S.

Ganze Konferenzen werden zum Thema der virtuellen Güter erfolgreich abgehalten:

Virtual Goods Summit 2009

Dort werden interessante Vorträge gehalten, wie man mit virtuellen Gütern konkret Erfolg haben kann:

Why virtual economies defy the rules of your old college textbooks

 

Und auf welche Weise reagiert eine Person wie Dr. Clemens Riedl, als Geschäftsführer und Vice President Sales der VZnet Netzwerke Ltd. ein bedeutender Mann in der Szene der deutschen Social Networks und somit der gesamten deutschen Internetwirtschaft?

„Was sind virtuelle Güter? Eine Blume, die im Internet steht. Also: Ein Euro für nichts. Das halte ich nicht für ethisch.“

 

Da darf man sich nicht wundern, dass wir hierzulande viele Zukunftsmärkte nicht erobern …

Bildquelle: daveschappell (CC-Lizenz)

Gary Vaynerchuk im Gespräch mit Robert Scoble über sich und seinen Erfolg

Warum veröffentliche ich schon wieder einen Beitrag über Gary Vaynerchuk, werden Sie sich vielleicht fragen. Schließlich habe ich ihn in meinem Blog schon recht oft zu Wort kommen lassen:

Gary Vaynerchuk spricht zu Verlegern und Buchhändlern
Gary Vaynerchuk zeigt, wie er sich um seine Community kümmert
Wie bekommt man Aufmerksamkeit, wenn plötzlich jeder “Social Media” nutzt?
Gary Vaynerchuk: Building Personal Brand Within the Social Media Landscape

Letztlich ist das, was er über die „neue“ Medienwelt sagt, aber so gut und relevant, dass es aus meiner Sicht einen weiteren Hinweis wert ist. Ich glaube, dass viele Unternehmen und Unternehmer erfolgreicher sein könnten, wenn sie Vaynerchuks Erfolgsfaktoren – an ihren Markt angepasst – konsequent nutzen würden.

Das Video (25 min.):

Gary Vaynerchuk’s dad moved to the U.S. from Belarus with nothing in 1978, and built the Wine Library in New Jersey into a business that sells $50 million in wine a year.

Now Gary is making the Wine Library into a global brand through his video show and efforts on Twitter, Facebook, and FriendFeed. In this video at the family store in New Jersey, Gary talks with Robert Scoble about how small businesses can use social media tools to build a brand online.

It’s not too late, Gary says. “It is so much earlier than people think!”