Schlagwort: content

Adam Salomone (The Harvard Common Press) über den Verlags-Erfolg mit kleinteiligem Content

In diesem interessanten Gespräch werden viele Publishing-Zukunftsfragen besprochen – lohnt sich:

What’s the future of more granular content? What’s the role of „free“ in the content world and how can you compete with it? These are just a couple of the questions Adam Salomone, Associate Publisher of The Harvard Common Press, discusses in this podcast interview.

(Video, 30 min.)

via O’Reilly Radar

—————————————————-
Abo + Austausch: Feed, E-Mail, Facebook, Google+, Twitter, Xing, LinkedIn

Die Kern-Herausforderung der Medienbranchen kurz zusammengefasst

“The central challenge to the folks running the traditional aspects of content businesses is that their business models are based on moving the containers around. No containers means no business model. Chaos.”

Ein Problem ist auch, dass viele Akteure Geschäftsmodelle als Ersatz suchen, die ad hoc ebenso attraktiv wie die webbrechenden sind. Die meisten suchen noch immer …

Vorteilhaft bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle ist, wenn man sich zunächst vergegenwärtigt, wie Inhalte im Internet rezipiert werden. Von dort ausgehend kann man dann zielführender überlegen, wie Modelle gestaltet sein müssten, um Erfolgschancen zu haben. Dieser Ansatz führt auch sofort zu der Erkenntnis, dass Modelle, die Inhalte von den Content-Strömen abtrennen, große Nachteile haben. Aussichtsreicher ist es, Content als Lockstoff für den Verkauf von Mehrwert-Services zu nutzen. Ein paar Gedanken dazu habe ich auf diesen Vortrags-Slides festgehalten: Alles im Fluss? – Das Social Web als Abo-Dienst

via: Marcel Weiß, Brady Gilchrist

————————–
Blog-Abo: Feed E-Mail Facebook Google+ Twitter
————————–

Gerd Leonhard: Wichtige Marketing-Trends

Gerd Leonhard habe ich hier im Blog ja schon öfter zu Wort kommen lassen. Jetzt hat er ein Video (7 min., siehe unten) gepostet, in dem er wichtige Marketing-Trends skizziert. Er spricht auch das Thema „Wert von Content vs. Wert von Zusatzinformationen“ an, welches wir vor zwei Wochen auf der Buch Digitale ebenfalls diskutiert haben. Dort hat Giles Grant von Thomson Reuters die Diskussion mit dieser einleuchtenden Grafik schön auf den Punkt gebracht:

 

Weitere Kernpunkte sind:

  • Mobile broadband means the end of advertising as we know it
  • Marketing is following media
  • Data is the new oil
  • The best advertising will be content
  • Get ready for the tribalisation of business