Schlagwort: finanzkrise

Michael Blumenroth zur Wirtschaftskrise: Eine hohe Inflation ist unausweichlich!?

Wo man auch hinguckt, schlechte Zahlen von Banken, Autofirmen, Handwerkern. (…) Ich könnte Ihnen jetzt nahelegen, darüber nachzudenken, wie irgendein Staat die gigantischen Gelder, die jetzt aufgebracht werden müssen, jemals wieder zurückzahlen beziehungsweise finanzieren kann. Doch nur durch Steuererhöhungen oder Inflationierung der Schulden? Allerdings: Wer wiedergewählt werden möchte, der erhöht keine Steuern, also … was bleibt?

Michael Blumenroth, X-press, Ausgabe Februar 2009
Der X-press-Kolumnist ist Händler von Gold, Silber, Platin & Co. Er arbeitet seit über zehn Jahren für die Deutsche Bank.

Kapitalismus vs. Sozialismus

Angesichts der Finanzkrise, die sich immer stärker zu einer Wirtschaftskrise entwickelt, könnte man die Unterschiede zwischen zwei bekannten Wirtschaftssystemen wie folgt zusammenfassen:

Kapitalismus ► Erst ruinieren, dann verstaatlichen.
Sozialismus ► Erst verstaatlichen, dann ruinieren.

Marx‘ „Kapital“ ist ausverkauft

Ein Zeichen? „Das Kapital“ von Karl Marx war Ende Oktober ausverkauft, sodass der herausgebende Berliner Karl-Dietz-Verlag nun nachdrucken muss. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Finanzsektor wurden 2008 bereits 2400 Exemplare des Standardwerkes verkauft und damit ca. fünfmal so viele wie 2005.

Der Verlagsgeschäftsführer Jörn Schütrumpf hierzu: „Verkauft sich Marx gut, geht es der Gesellschaft schlecht … Wenn er sich verkauft, dann weiß man, dass man vom Elend der anderen profitiert.

via: dpa