Schlagwort: gründer

Unterstützenswerte Sache: Eine Gemeinschaft von Selbstständigen und Gründern

Janina Hantke hat mich auf den noch jungen Verband der Gründer und Selbständigen e.V. hingewiesen, der an einem wichtigen Punkt ansetzt:

Wir vertreten die Interessen von Gründern und Selbständigen sowie kleinen Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern. Das schließt natürlich auch Freiberufler und Teilzeit-Selbstständige (weniger als 40 Stunden/Woche) ein! Unsere Mitglieder rekrutieren sich aus allen möglichen Branchen.

Selbständige und Gründer brauchen eine Lobby – bisher haben sie keine. Ein kleinunternehmerfeindliches Gesetz jagt das nächste. Das ist möglich, weil vorhandene Verbände sowie Kammern nicht oder nicht ausreichend die Interessen von Einzelunternehmern und kleinen Unternehmen vertreten. Selbständige sehen sich einer Vielzahl von Zwangsabgaben und bürokratischen Pflichten gegenüber, die kaum zu bewältigen sind. Uns platzt allmählich wirklich der Kragen. Die Stimmung lässt sich so zusammenfassen: “Es reicht. Lasst uns endlich in Ruhe unsere Arbeit machen, statt uns ständig Knüppel zwischen die Beine zu werfen.”

Es gibt viele Verbände, aber sie vertreten fast ausschließlich die Interessen der mittleren und großen Unternehmen. Auch weil deren Vertreter mehr Zeit für Verbandsarbeit haben. Branchenübergreifende Verbände für Gründer und Selbständige haben zudem in vielen Fällen gar nicht primär die Interessenvertretung ihrer Mitglieder, sondern den Vertrieb von Versicherungen zum Ziel. Eine wirkliche Lobby für Selbständige und Gründer gab es aus unserer Sicht bislang nicht.

Der Verband ist angenehm schlank und zeitgemäß aufgestellt. Man kann erstmal kostenlos „Community-Mitglied“ werden und reinschnuppern. Wem der Newsletter und die Aktivitäten allgemein gefallen, kann dann mit einigen Vorteilen „richtiges“ Mitglied werden – mit frei wählbarem Mitgliedsbeitrag. Erzähl das mal einem „normalen“ Verband …

Es gibt zudem zahlreiche Mitmach-Möglichkeiten wie bspw. das Voting wichtiger Themen.

Erste Erfolge wurden auch schon erzielt („Selbständigen-Protest erfolgreich – Petitionsausschuss klar gegen pauschale Altersvorsorgepflicht„).

Gute Sache! Unterstützen!

Der Börsenverein d. Dt. Buchhandels sucht Unterstützer beim Fördern von Innovationen. – Wer hilft?

Der Buchbranchen-Verband Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist ja ein beliebtes Bashing-Opfer und das auch nicht immer zu Unrecht. Es gibt aber auch sehr unterstützenswerte Initiativen, die aus dem Verband heraus entstehen. So präsentierten Michael Schneider (Referent Elektronisches Publizieren) und Dorothee Werner (Leiterin des Büros des Hauptgeschäftsführers) am letzten Wochenende auf dem BuchCamp einen Ideen-Ansatz, Innovationen in der Branche und darüber hinaus zu fördern und luden in einer offenen Session dazu ein, sich in jeder Form zu beteiligen:

Der Börsenverein und das Forum Zukunft laden Euch ein, Visionen sichtbar und die Zukunft greifbar zu machen. In einem einzigartigen Seeding-Prozess möchte wir mit Euch die Möglichkeit entwickeln — innerhalb eines halben Jahres – Ideen in die Tat umzusetzen. Diese Session ist ein Kick-Off für diesen Prozess, der im Früjahr 2012 startet . Ihr möchtet auch im nächsten Jahr mitmachen? Eure Vorstellungen einbringen? Habt eine konkrete Idee in der Tasche? Möchtet diesen Prozess mitgestalten?

Ich habe die Vorstellung mitgeschnitten (15 min.) und würde mich freuen, wenn diese Initiative gerade auch von außerhalb der Buchbranche Unterstützung erfährt. Vermutlich am besten einfach die Beiden auch im Video zu Sehenden direkt kontaktieren: Michael Schneider und/oder Dorothee Werner: