Schlagwort: Ich mach was mit Büchern

In eigener Sache: „Ich mach was mit Büchern“ scheint in der klassischen Buchbranche angekommen zu sein …

… denn zum einen findet sich im Heft 28/2012 des Börsenblattes – „Zentralorgan“ des Buchbranchen-Verbandes – folgende Überschrift …

(Foto: Jens Bolm)

… und zum anderen kamen wir im Heft 26/2012 sogar im Kreuzworträtsel vor, was ich beides super finde:

(Foto: Randolf Dieckmann)

Zur Info: ‚Ich mach was mit Büchern‚ ist eine von mir 2009 gestartete Initiative für eine stärkere Vernetzung der Buchbranche.

In eigener Sache: Wo man mich im Internet findet

Ich freue mich immer über einen Austausch mit alten und neuen Kontakten. Der kann überall erfolgen. Auf diesen Plattformen bin ich häufiger aktiv und offen für Fragen, Anmerkungen etc. oder stelle dort Inhalte bereit:

Diigo
Facebook-Profil
Facebook-Seite
Flickr
Foursquare
Google-Profil
Google Reader
LinkedIn
Plancast
Scribd
Slideshare
Storify
Twitter
Twitter (nur Blog)
Xing
YouTube

 

Meinen Blog kann man zudem über diese Wege abonnieren:

Feed
E-Mail

 

Weiterhin betreibe ich verschiedene eigene Projekte, die jeweils für sich wieder auf diversen Plattformen im Social Web vertreten sind:

 
Ich mach was mit Büchern
seit 2009

Eine Initiative für eine stärkere Vernetzung der Buchbranche

 

Buchbranchen-Jobbörse
seit 2010

Eine kostenlose Jobbörse für die gesamte Buchbranche

 

Virenschleuder-Preis
seit 2011

Wir suchen die erfolgreichsten Marketing-Maßnahmen im Social Web

 

Für alle offene Interview-Reihe: Köpfe der Buchbranche

Köpfe der Buchbranche
Köpfe der Buchbranche

Diese fünf Fragen werden bei Ich mach was mit Büchern regelmäßig von interessanten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden im Blog veröffentlicht:

  1. Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?
  2. Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?
  3. Wie hat sich Ihre Arbeit in den letzten Jahren bzw. in der letzten Zeit verändert?
  4. Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?
  5. Wo finden wir Sie im Internet?

Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen.

Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig.

Hier finden Sie alle Interviews

Ansichten des Verlegers Ralph Möllers zu DRM, Preisbindung für E-Books und dem künftigen Verhältnis Autor-Verlag

Derzeit organisiere ich zusammen mit der HTWK Leipzig eine Ringvorlesung in Leipzig. Unser erster Referent war der Verleger des Terzio Verlags, Ralph Möllers. Er hat viel Interessantes in seinem Vortrag gesagt. Ein paar Highlights zu aktuellen und relevanten Themen, die Ralph Möllers im Gegensatz zu vielen anderen in der Buchbranche offen anspricht, habe ich mal herausgeschnitten. In der Summe sind die 3 Clips zu den Themen (1) DRM, (2) Preisbindung für E-Books und (3) das künftige Verhältnis Autor-Verlag nur 5 Minuten lang:

DRM (1:10 min.):

 

Preisbindung für E-Books (1:20 min.):

 

Künftiges Verhältnis Autor-Verlag (2:30 min.):

„Liebe Verlage, DRM ist böse“ – Verleger Ralph Möllers hielt ersten Vortrag unserer Ringvorlesung

Der Verleger Ralph Möllers (Terzio) hat den ersten Vortrag der Ringvorlesung gehalten, die ich derzeit zusammen mit der HTWK Leipzig organisiere:

Ringvorlesung in Leipzig: „Nach dem Hype, vor dem Durchbruch? Medienunternehmen in sozialen Netzwerken“

Wir bieten zu den Vorträgen auch jeweils einen Livestream an für all jene, die nicht nach Leipzig kommen können. Der Mitschnitt der ersten Veranstaltung steht nun bereit. Ralph Möllers sprach über die Bedeutung der sozialen Netzwerke für kleinere Verlage:

Video im HTWK-Mediapool, bei Blip.tv, bei YouTube (1h20min) – Ausschnitte:

Noch´n Hype und dann? Möglichkeiten und Grenzen sozialer Netzwerke