Schlagwort: live-web

Live-Blogging mal anders

Zwei Beiträge von hackr und von Andy Brudtkuhl haben mich darüber nachdenken lassen, wie man künftig auch bloggen könnte: live. Mit der Hilfe von FriendFeed ist das schon heute möglich und Leute wie Robert Scoble nutzen den Dienst ja schon lange in ähnlicher Form.

Beispielsweise kann man einen Beitrag im Blog beginnen, sodass die Überschrift bei FriendFeed erscheint. Dort entnimmt man für diesen Blogbeitrag den Einbindungscode und fügt den entsprechenden iFrame im ursprünglichen Blogbeitrag ein:


So ist es in der Folge möglich, dass alle Nutzer gemeinsam an dem Beitrag (weiter-)schreiben können. In gewisser Weise würden in solchen Fällen auch Kommentarsysteme überflüssig, da es dann keine klare Trennung mehr zwischen Blogbeitrag und Kommentaren gibt – ein Blogbeitrag wird so zu einem einzigen Konversationsstrom: