Schlagwort: mitarbeiter

Schöne Idee: Mitarbeiter-Darstellung auf der Website mithilfe von animierten GIF-Grafiken

Animierte GIF-Grafiken sind ja gerade in aller Munde. Es gibt sie aber schon ewig. Ich selbst habe sie zum ersten Mal 1998 genutzt, als ich in den USA an der Highschool meine erste Website gebaut habe (die aus Peinlichkeitsgründen schon lange nicht mehr online ist;). Die kleine Doku zum Thema, die ich rechts eingebunden habe, zeigt ganz gut, worum es geht. Ich finde „Animated GIFs“ v.a. als eine Art Malerei 2.0 sehr faszinierend. Es gibt aber auch zahllose andere Einsatzmöglichkeiten. Mithilfe von DIY-Plattformen wie That’s So True werden diese bewegten Bilder zu einem machtvollen Storytelling-Instrument. Frank Krings hat sie neulich beispielsweise genutzt, um unseren Frankfurter Publishing-Stammtisch auf witzige Weise zu resümieren (nächster Termin 21.05.).

Jetzt habe ich eine klasse Anwendung von Unternehmensseite gefunden: Die führende Crowdfunding-Plattform Kickstarter nutzt animierte GIF-Grafiken, um das eigene Mitarbeiter-Team darzustellen. Dafür haben sie jeden zum Lachen gebracht und diesen Moment eingefangen. Wer jetzt auf die Team-Übersicht auf deren Website geht, sieht dort die Bewegtbilder aller Mitarbeiter, die nacheinander abgespielt werden. Das ist vielleicht nicht für alle Unternehmen geeignet und könnte schnell ermüdend wirken, wenn es plötzlich alle so machten. Ich finde den Ansatz aber super, um ein Team von begeisterten Kollegen sichtbar zu machen. Einfach mal anklicken und in Bewegung anschauen:

—————————————————-
Abo + Austausch: Feed, E-Mail, Facebook, Google+, Twitter, Xing, Über mich

Stellenausschreibung mal anders: Audible bewirbt sich mit einem Video bei potenziellen Mitarbeitern

Schönes Beispiel dafür, wie sich ein Unternehmen gegenüber potenziellen Mitarbeitern gut darstellen kann:

Wir sind seit ein paar Wochen auf der Suche nach Unterstützung für unser Team in Berlin. Ein Business Developer (m/w) soll eingestellt werden, der unser Marketing-Team unterstützt. Es waren zwar ein paar hervorragende Bewerber bei uns und wir haben uns schwer getan diesen abzusagen, aber irgendwie hat es unterm Strich noch nicht 100%ig gepasst. Jetzt drehen wir den Spieß um und bewerben uns selber bei unserem neuen Kollegen. Im Video erfahrt Ihr von einer ganzen Reihe Menschen, die bereits bei uns arbeiten, wen wir wirklich suchen.

(Video, 5 min.)

Nur 1 von 7 Mitarbeitern ist ein guter Unternehmensbotschafter

Der DGB-Index Gute Arbeit (PDF, 1 MB) misst seit 2007 die Qualität der Arbeit am Urteil der Beschäftigten über ihre Arbeitsbedingungen. Zu den Ergebnissen:

  • Nur 15 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bezeichnen ihre Arbeit als gute Arbeit
  • Erschreckend ist das Ergebnis, dass ein Drittel der Befragten ihre Arbeitsplätze als mangelhaft einstufen
  • 52 Prozent der Arbeitsplätze müssen wir aber immer noch als mittelmäßig beschreiben

Wenn nun also die Unternehmen im Social Web aktiv werden und nur einer von sieben Mitarbeitern wirklich zufrieden ist mit seinem Job, wird auch nur einer von sieben Mitarbeitern ein guter Unternehmensbotschafter sein in einem Umfeld, in dem jeder Mitarbeiter zum Unternehmensbotschafter wird. Das zeigt aus meiner Sicht eine der größten Herausforderungen, welche die Unternehmen in dem Kontext zu bewältigen haben.

via: CSR News

1&1 nutzt Mitarbeiter für die Außendarstellung

Im August hatte ich überlegt, ob nicht die Mitarbeiter eine Chance für die Außdendarstellung der Unternehmen sind, welche diese noch zu wenig nutzen. Schließlich wollen sie vertrauensbasierte Beziehungen zu ihren Kunden aufbauen. Doch die Kunden werden das am ehesten tun, wenn sie Kontakt mit echten Menschen haben, die authentisch und auch tatsächlich ansprechbar sind.

HTWK Leipzig

Interessant finde ich nun, dass 1&1 seit Weihnachten Werbung schaltet, die stark in diese Richtung geht. Dort wird mit Marcell D’Avis als „Leiter Kundenzufriedenheit“ jemand präsentiert, der bereit stehen soll, wenn ein Kunde irgendein Anliegen hat.

Zusammen mit meinem Team beschäftige ich mich ab sofort nur noch mit Ihren Anliegen. Unsere Aufgabe ist es, dass Sie sich als Kunde kompetent und schnell beraten fühlen. Zufrieden sind wir erst, wenn wir Ihnen den optimalen Service geboten haben. Seit Weihnachten können Sie mich auch im neuen TV-Spot von 1&1 sehen. Dabei ist mir eines wichtig: Kundenzufriedenheit bedeutet für 1&1 mehr als einen neuen Werbespot, eine neue Kampagne und ein neues Gesicht.
(…)
Mein Leitsatz für die neue Aufgabe ist: Fair und transparent! So möchte ich, so möchte 1&1 künftig für Sie erreichbar sein. Deshalb erreichen Sie mein Team und mich direkt über die Mail-Adresse davis@1und1.de, wenn einmal etwas nicht so läuft wie es soll!

Man wird sehen, wie das Versprechen umgesetzt wird. Grundsätzlich halte ich diesen Ansatz aber für erfolgsversprechend …

Video (1 min.):