Akteur*in: ARD

ARD-Doku: Der Trabi – Volksauto des Ostens

ARD-Doku: Der Trabi - Volksauto des Ostens

»Der Trabant war das Volksauto der DDR – damals im Osten gehätschelt, im Westen verspottet und heute von vielen grenzenlos geliebt. In der Reportage kommen Menschen zu Wort, die auf den Trabi schwören. Ihre Begeisterung hat dafür gesorgt, dass das Volksauto des Ostens heute mehr denn je eine deutsche Ikone ist. Wie gelingt es einem Auto, das überwiegend aus geformter Presspappe besteht, den Menschen ans Herz zu wachsen?«

RBB-Doku: Kultur- und Spreepark Plänterwald

RBB-Doku: Kultur- und Spreepark Plänterwald

»Der ehemalige Sicherheitsinspektor im Kulturpark, Harald Lowack und Berufs-Clown Christopher Flade erinnern sich an den Vergnügungspark ›Kulti‹. Sie erzählen von der bewegten Geschichte des ›Disneyland der DDR‹ und von dem Schicksal des Spreeparks nach der Wende.«

ARD-Doku: Prinz Philip – Zum Tode des Herzogs von Edinburgh

ARD-Doku: Prinz Philip - Zum Tode des Herzogs von Edinburgh

»Prinz Philip ist im Alter von 99 Jahren gestorben. In seinem Leben stand meist nicht er im Mittelpunkt, sondern seine Frau, die Queen. Aber mit dieser schwierigen Rolle eines Prinzgemahls, der eher im Schatten als im Sonnenlicht steht, ist der Herzog von Edinburgh gut fertig geworden. Seinem Ideenreichtum und seinem Durchsetzungsvermögen hat das nie Abbruch getan. Ein Nachruf von Rolf Seelmann-Eggebert.«

ARD-Doku: Benedikt XVI. – Verteidiger des Glaubens

ARD-Doku: Benedikt XVI. - Verteidiger des Glaubens

»Joseph Ratzingers Lebensaufgabe war es, die Kirche und ihre Werte zu bewahren. Benedict XVI., der deutsche Papst, führte die katholische Kirche aber in ihre größte Krise. Der Film zeigt, welche Rolle er beim Aufbau eines Machtsystems im Vatikan spielte, und inwiefern er damit erheblich zu dem Vertrauensverlust beitrug, unter dem die katholische Kirche seit Jahren leidet.«

NDR-Doku: Heimat to go: Vom Glück im Schrebergarten

NDR-Doku: Heimat to go: Vom Glück im Schrebergarten

»Refugium, Projektionsfläche, Sehnsuchtsort: Schrebergärten boomen – besonders heute. Das verstaubte Spießer-Image ist passé, die Parzellen gelten als cool. Je globaler die Welt, desto größer der Wunsch nach Überschaubarkeit. Frei nach dem Motto: ›Mein Garten, meine Marmelade, meine heile Welt.‹ Mit über 900.000 Kleingartenanlagen führt Deutschland in Europa. Ruhe suchende Traditionalisten und rastlose Träumer, Riesengemüsezüchter und Rosenliebhaber, Jungfamilien und Gartensenioren – Kleingärtner sind ein bunter Querschnitt durch die Gesellschaft.«