Akteur*in: Frankreich

ARTE-Doku: Blutiges Erbe – Das Ende der Osmanen

ARTE-Doku: Blutiges Erbe - Das Ende der Osmanen

»In Sèvres besiegelten nach dem Ersten Weltkrieg die Siegermächte Frankreich, Großbritannien und die USA das Schicksal eines großen Imperiums: Das Osmanische Reich sollte für immer zerschlagen werden. Die Folgen sind bis heute unübersehbar: Der Nahe Osten brennt, wird von Krieg und Terror überzogen. Die Dokumentation zeigt die Fehler und ihre Auswirkungen auch hundert Jahre später auf.«

ARTE-Doku: Marie-Antoinette und die Geheimnisse von Versailles

ARTE-Doku: Marie-Antoinette und die Geheimnisse von Versailles

»Die letzte Monarchin Frankreichs: Marie Antoinette. Sie war zugleich Königin, Mutter, Geliebte. 230 Jahre nach seiner Errichtung erlangt Marie-Antoinettes Hameau, zu Deutsch Städtchen oder Weiler, seine alte Pracht. Die Dokumentation hält die aufwendigen Restaurierungsarbeiten mit der Kamera fest und zeichnet ein einfühlsames, vielseitiges Porträt der französischen Königin.«

ARTE-Doku: Versailles – Wo Frankreich den Luxus erfand

ARTE-Doku: Versailles - Wo Frankreich den Luxus erfand

»Man könnte meinen, Luxusgüter stammten von jeher aus Frankreich. Das Land deckte sich einst in China und Venedig mit hochwertiger Ware ein, deren Herstellung lange Zeit ein wohlgehütetes Geheimnis war. Erst Mitte des 17. Jahrhunderts unter Ludwig XIV. erschloss Frankreich sich neue Märkte. Für den Aufbau einer eigenen Luxusindustrie war dem Königshaus jedes Mittel recht …«

ARTE-Doku: Ein seltsamer Krieg – Frankreich 1939/40

ARTE-Doku: Ein seltsamer Krieg - Frankreich 1939/40

»Der Sitzkrieg, auch ›Drôle de guerre‹ – ›seltsamer Krieg‹, bezeichnet eine weitgehend ereignislose Phase zwischen September 1939 und Mai 1940. Offiziere und Soldaten an der Westfront versuchten, den Krieg auszusitzen. Der Dokumentarfilm zeigt, wie es zu einem echten ›Kriegseintritt‹ der betroffenen Länder kam. Gekämpft wurde nicht mit Geschützen, sondern mit Propaganda.«

ARTE-Doku: Überwacht – Sieben Milliarden im Visier

ARTE-Doku: Überwacht - Sieben Milliarden im Visier

»Von China in die USA, von Tel Aviv über London bis nach Washington: Der Dokumentarfilm zeigt erstmals auf, wie sich Staaten weltweit im Kampf gegen Terrorismus und Kriminalität einen gefährlichen Wettlauf um immer mehr und immer neuere Überwachungstechnologien liefern. Mancherorts lässt der Sicherheitswahn bereits eine neue Art von Regime entstehen: den digitalen Totalitarismus.«

ARTE-Doku: Ich seh’ rot

ARTE-Doku: Ich seh' rot

»Bojina Panayotova war acht, als sie mit ihren Eltern aus Bulgarien nach Frankreich kam – kurz bevor der Eiserne Vorhang fiel. Für ihr Heimatland empfand die Regisseurin seither stets nostalgische Sehnsucht. 2014 reiste sie dorthin, um ihre Familiengeschichte zu erforschen. Heraus kam ein sehr persönlicher Film über ein Stück verklärte Vergangenheit.«