Akteur*in: Johannes Middelbeck

TRU DOKU: Dissoziative Identitätsstörung – Jessie lebt mit 7 Persönlichkeiten

TRU DOKU: Dissoziative Identitätsstörung - Jessie lebt mit 7 Persönlichkeiten

»Ich bin Viele – Jessie (25) hat eine dissoziative Identitätsstörung und vereint in sich sieben Persönlichkeiten. Aufgrund von traumatischen Erlebnissen in Jessies Kindheit, entwickelt sich in ihr eine dissoziative Identitätsstörung (kurz: DIS). Eine DIS wird oft durch schwerwiegende, lang andauernde traumatische Erfahrungen in der frühen Kindheit ausgelöst. Die Diagnose zur DIS bekommt Jessie erst sehr spät. Aufgefallen ist Jessie dieses allerdings bereits durch ihr großes Hobby Improvisationstheater. Irgendwann wird klar, dass sie diese Rollen nicht spielt: Sie ist sie! Während ihr Körper vorwiegend nach Außen agiert, gibt es andere Identitäten, die nur selten zum Vorschein kommen. Nicht alle Innenpersonen reden miteinander und von manchen weiß Jessie nicht mal die Namen. Sie kennt die Namen von sechs Personen: die 6-jährige Lena, die Teenager Tina und Lisa, die Beschützer Elisabeth und Roland (Spitzname: Ronny) und die 30-Jährige Amy. Die siebte Persönlichkeit hat ihren Namen bisher noch nicht gesagt. Jessie stellt uns alle ihre Persönlichkeiten vor und wir lernen sie als Mensch kennen. Wir treffen außerdem eine gute Freundin von ihr, die berichtet wie ihre Freundschaft funktioniert und wie liebenswert Jessie mit all ihren Anteilen ist. Heute ist Jessie mutig genug, um ihre Krankheit aufzuklären und mit Vorurteilen gegenüber Menschen mit dissoziativer Identitätsstörung aufzuräumen.«

TRU DOKU: Immer erschöpft – Lulu (22) leidet am chronischen Erschöpfungssyndrom

TRU DOKU: Immer erschöpft - Lulu (22) leidet am chronischen Erschöpfungssyndrom

»TRU DOKU über Lulu (22). Sie war Ballerina – bis sie zusammenbricht. Diagnose: ein chronisches Erschöpfungssyndrom! Wegen der unheilbaren Krankheit muss sie ihren Traum als Profi-Tänzerin aufgeben. Lulus zeitraubenster Lebensinhalt ist: Schlafen. Während ihre Freunde sich verabreden, auf Partys gehen, und die Zeit nach dem Abitur genießen, liegt Lulu im Bett und kann sich ohne Anstrengungen kaum bewegen – und das obwohl ihre größte Leidenschaft das Tanzen ist.«