Akteur*in: Pinterest

Netflix-Doku: The Social Dilemma

Netflix-Doku: The Social Dilemma

»We tweet, we like, and we share — but what are the consequences of our growing dependence on social media? As digital platforms increasingly become a lifeline to stay connected, Silicon Valley insiders reveal how social media is reprogramming civilization by exposing what’s hiding on the other side of your screen.«

Pinterest: 367 Millionen monatliche Nutzer, 9 Millionen im deutschsprachigen Raum

»Denn laut dem neuesten Quartalsbericht von 2020 stehen die monatlichen Pinterest-Nutzerzahlen mittlerweile bei einem Höchstwert von 367 Millionen. Das bedeutet, dass alleine in den vergangenen drei Monaten rund 22 Millionen Pinterest-Nutzer hinzugekommen sind. In den letzten zwölf Monaten sind es stolze 76 Millionen Nutzer. […] Nicht offiziell kommuniziert hat Pinterest die Nutzerzahlen für Deutschland. Aus dem Anzeigen-Manager geht jedoch hervor, dass hierzulande etwa sieben Millionen Menschen jeden Monat das Bilder-Netzwerk nutzen. […] In Österreich und in der Schweiz sind es hingegen nur jeweils eine Million aktive Nutzer pro Monat. Somit kommen wir im deutschsprachigen Raum insgesamt auf neun Millionen aktive Nutzer. […] Spannend ist mit Sicherheit auch noch, dass 69 Prozent aller Nutzer weiblich sind.«

ZDF-Doku: Die Neureichen von San Francisco – Amerikanischer Traum oder Albtraum?

ZDF-Doku: Die Neureichen von San Francisco - Amerikanischer Traum oder Albtraum?

»San Francisco und das nahe gelegene Silicon Valley sind die Hochburg der Technologiebranche, Sitz von Internetgiganten wie Apple, Google und Facebook sowie vielen Start-up-Firmen. Viele Unternehmer haben hier in kurzer Zeit ein Vermögen gemacht. Die Region gilt als einer der stärksten Wirtschaftsräume der Welt. Der Film stellt Pioniere der Tech-Branche, ihre Ideen und Geschäftsmodelle vor. Er zeigt aber auch die Kehrseite der Medaille: die ständig wachsende Armut und Obdachlosigkeit in den Straßen von San Francisco.«

Pinterest-Monitoring enthüllt auch das Vorgehen von Spammern

Auf t3n hat Falk Hedemann vor 2 Wochen beschrieben, wie man über Pinterest verbreitete Bilder einer bestimmten Website nachverfolgen kann. Das geht ganz einfach über die URL http://pinterest.com/source/XYZ – XYZ muss dabei ersetzt werden durch die URL der Website, für die ein Monitoring durchgeführt werden soll. Ein solches Monitoring lässt sich ferner auch mittels RSS-Feeds vereinfachen. Mehr dazu bei t3n.