Akteur*in: Reichsuniversität Straßburg