Paula Fürstenberg und Isabel Wanger: 2020 über 10.000 Euro Spenden mit Literatur auf Bestellung

Mit dem »LW REPORT« erhalten Sie die interessantesten Praxisbeispiele als Newsletter.

Akteur*innen

Paula Fürstenberg und Isabel Wanger: 2020 über 10.000 Euro Spenden mit Literatur auf Bestellung

»Das Künstler*innenkollektiv Literatur für das, was passiert wurde 2015 von Gianna Molinari und Julia Weber gegründet, um Menschen auf der Flucht zu helfen.

Seit 2015 gibt es Anlässe, bei denen Schriftsteller*innen an Schreibmaschinen Texte auf Wunsch verfassen. Das können Gedichte, Geschichten, Pamphlete, Liebesbriefe, das kann alles sein. Auch kommen seit einigen Jahren immer wieder Zeichner*innen dazu, welche die Texte vor Ort illustrieren. Die entgegengenommenen Spenden gehen an Menschen auf der Flucht. Dabei werden Organisationen unterstützt, welche vor Ort (mehrheitlich in Griechenland, Italien und Syrien) tätig sind, die medizinische Hilfe leisten, Nahrungsmitteln, Kleidung verteilen und die Menschen bei der Weiterreise finanziell und rechtlich unterstützen.

Seit 2019 ist Literatur für das, was passiert auch in Deutschland präsent.

Literatur für das, was passiert schreibt für das, was passiert, gegen das, was passiert, schreibt auch für das, was passieren soll. Es wird für oder gegen das geschrieben, was drängt. Literatur für das, was passiert mischt sich durch das Schreiben in gesellschaftliche und politische Diskurse ein.« — via

Erfolgsart

Spenden sammeln

Kampagne

»Inzwischen haben die Autorinnen Paula Fürstenberg und Isabel Wanger diese Initiative auch in Berlin etabliert. Von Montag an eröffnet im Brecht-Haus wie schon 2020 ein vorweihnachtlicher Pop-Up-Store, in dem man Wunschtexte bestellen kann. Elf Schrift­stel­le­r:in­nen sitzen im Brecht-Haus hinter alten Schreibmaschinen und arbeiten Auftrag für Auftrag ab. Telefonische Order oder Bestellungen per Mail sind ebenfalls möglich, dann bekommt man die Texte nach Hause geschickt.« — via

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Erfolgszahlen

»Im vergangenen Jahr sind 182 Texte bestellt worden, auf diese Weise kamen über 10.000 Euro Spenden zusammen.« — via

Angebot

Fortsetzung der Aktion 2021 im Brecht-Haus Berlin

»Als Autor:innen sind dieses Jahr mit dabei: Christian Dittloff, Daniela Dröscher, Paula Fürstenberg, Alisha Gamisch, Anna Hetzer, Yael Inokai, Caca Savic, Lea Schneider, Tillmann Severin, Lorena Simmel und Isabel Wanger.«

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Praxisbeispiel vorstellen? 

Wir sind immer auf der Suche nach interessanten Praxisbeispielen fürs Community-Marketing und für Community-Arbeit allgemein. Wir freuen uns, wenn Sie uns einen Hinweis geben oder etwas nennen, das Sie selbst großartig, überraschend oder gelungen finden: Praxisbeispiele kostenlos veröffentlichen.


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben