Grimme-Preis 2021: Die Preisentscheidungen

Wettbewerb Fiktion

  • Drinnen – Im Internet sind alle gleich (btf/eitelsonnenschein für ZDF-Das kleine Fernsehspiel/Quantum und ZDFneo)
  • Für immer Sommer 90 (FLORIDA FILM für ARD Degeto)
  • Parlament (Cinétévé/Artémis Productions/Cinecentrum für ONE/WDR)
  • Unorthodox (Studio Airlift/Real Film Berlin für Netflix)
  • Wir wären andere Menschen (Akzente Film & Fernsehproduktion für ZDF)

Wettbewerb Information & Kultur

  • Der Ast, auf dem ich sitze (Bildersturm Filmproduktion für ZDF/3sat)
  • Grimme-Preis für die Besondere Journalistische Leistung an Mai Thi Nguyen-Kim für ihre sowohl wissenschaftlich hochkompetente als auch breitenwirksame Informationsvermittlung zum Thema Corona in ihrem funk-Format „maiLab“ sowie bei ihren Moderationen von „Quarks – Corona in 5 Minuten“
  • Grimme-Preis Spezial an Isabel Schayani für ihre Interaktions- und Vermittlungsleistung im Rahmen ihrer kompetenten, empathischen und singulären Berichterstattung aus Moria (WDR)
  • Loveparade – Die Verhandlung (DOCDAYS Productions/Arpa Films für WDR/ARTE)
  • Vernichtet – Eine Familiengeschichte aus dem Holocaust (Schmidt & Paetzel Fernsehfilme für rbb/HR/NDR)

Wettbewerb Unterhaltung

  • 15 Minuten Joko & Klaas – Männerwelten (Florida Entertainment für Pro7)
  • Die Carolin Kebekus Show (btf/UnterhaltungsFlotte TV für WDR)
  • Noch nicht Schicht (Agentur ZweiR für ZDF/3sat)

Wettbewerb Kinder & Jugend

  • Die Sendung mit dem Elefanten – Wir kriegen ein Baby / Folge 559 (WDR, CMTZ, Flachbild Filmproduktion für WDR)
  • Grimme-Preis Spezial an Mina-Giselle Rüffer für ihre herausragende Darstellung der „Nora“ in DRUCK – Staffel 5 (Bantry Bay Productions für funk/ZDF)
  • Masel Tov Cocktail (Filmakademie Baden-Württemberg für SWR/ARTE)

Publikumspreis der Marler Gruppe

  • Afghanistan. Das verwundete Land (LOOKSfilm für NDR/ARTE)

Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes

  • Caren Miosga

Anzeige (falls eingeblendet)