StockX: Börsenplattform für Sneaker

Akteur*in

StockX: Börsenplattform für Sneaker»Our mission is to provide access to the world’s most coveted items in the smartest way possible. Buy and sell the hottest sneakers, apparel, electronics, collectibles, trading cards and accessories.«

(via)

»Auf dem Online-Handelsplatz werden neben Streetwear-Marken wie Supreme oder BAPE und raren Schuhen wie Jordans und Yeezys auch begehrte Handtaschen oder Uhren und andere wertvolle Sammlerobjekte angeboten. […] Dass die Nische eine Goldgrube sein könnte, ahnte Sneaker-Sammler Josh Luber schon lange, 2016 gründete er StockX«

(via manager magazin)

Erfolgsart

Nischenprodukt mit starker Community-Aktivierung zum Gegenstand einer Handelsplattform machen, um diese erfolgreich aufzubauen.

Strategie / Plattform / Event

»Der Markt hat sich – wie Kunst, Oldtimer oder seltener Whisky – zu einer eigenen Anlagekategorie entwickelt. StockX hat das Prinzip vom Turnschuh als Renditeobjekt auf die Spitze getrieben – statt den Dax oder Dow Jones verfolgen Händler auf der Website im Stile einer Investmentplattform die Wertentwicklung ihrer Sneaker-Portfolios. Was als kleiner Nischenmarkt für eingefleischte Sammler begann, hat sich längst zu einer großen Kommerzveranstaltung entwickelt.«

(via manager magazin)

Erfolgzahlen

»Die Internetplattform, auf der Sneaker und Streetwear wie Aktien gehandelt werden, wird nach eigenen Angaben inzwischen mit 3,8 Milliarden Dollar (3,2 Milliarden Euro) von Investoren bewertet. Das entspricht einer kräftigen Steigerung um 35 Prozent gegenüber der letzten Finanzierungsrunde im Dezember 2020.«

(via manager magazin)

Angebot

Website

 

Eigenes Praxisbeispiel vorstellen? 

Wir sind bei LEANDER WATTIG immer auf der Suche nach interessanten Praxisbeispielen fürs Community-Marketing und für Community-Arbeit allgemein. Wir freuen uns, wenn Sie uns einen Hinweis geben oder etwas nennen, das Sie selbst großartig, überraschend oder gelungen finden: Praxisbeispiele kostenlos veröffentlichen. – Sofern Sie eigene Formate (weiter-)entwickeln möchten, unterstützen wir Sie dabei gern.


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben