Fernsehen: 14- bis 49-Jährige sitzen täglich 137 Minuten vorm Fernseher

»Im Schnitt sahen die Zuschauenden jeden Tag 220 Minuten fern (2019: 210 Minuten). Die TV-Nutzung wachse dabei nicht nur im Vorjahresvergleich, sondern auch gegen den rückläufigen Trend der vergangenen Jahre. Das gilt im Besonderen für die jüngeren Zielgruppen. Die durchschnittliche Sehdauer lag bei den 14- bis 49-Jährigen bei 137 Minuten, und damit nahezu auf Vorjahresniveau. Diese ›Stabilisierung‹ sei ›bemerkenswert‹, da insbesondere jüngere Zielgruppen Videoinhalte immer häufiger ›zeitunabhängig über Streamingplattformen konsumieren und klassisch-lineares TV selektiver nutzen‹, heißt es in der Mitteilung der AGF.«

(via)


Anzeige (falls eingeblendet)