ARTE-Doku: Liebe auf Sibirisch

»Olga, ledig, Mitte 30, lebt seit rund 20 Jahren in Berlin. Nun reist sie zu ihren Verwandten in ihre Heimat Sibirien, in das Dorf Onon-Borzya, tausend Kilometer östlich vom Baikalsee. Dort wird ihr Single-Dasein jedoch kritisch beäugt. Der Dokumentarfilm gibt Einblicke in den sibirischen Dorf-Alltag und stellt die Frage nach der Sinnhaftigkeit von traditionellen Beziehungsmodellen.«

(79 min. / Infos / verfügbar bis 19.05.2020)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben