ARTE-Doku: Neueste Nachrichten aus dem Kosmos

»Wer ist diese junge Frau, deren Leben dieser Dokumentarfilm begleitet? Eine knapp 30-jährige Autistin, die kaum sprechen kann und zurückgeblieben wirkt – bis sie einzelne Buchstabenkärtchen vor sich auf dem Tisch zu Wörtern fügt. Dann wird Hélène Nicolas zur Dichterin Babouillec, deren Visionen und Reflexionen den Leser erstaunen. […] Mit ihrem Dokumentarfilm will sie keine Frau mit Behinderung vorstellen, sondern das Porträt einer außergewöhnlichen Künstlerin zeichnen.«

(85 min / Infos / verfügbar bis 22.09.2020)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben