ARTE-Doku: Jungbrunnen Joghurt? Chinesen pilgern in ein bulgarisches Dorf

Eine schräge Geschichte, die im Prinzip die große Politik und Wirtschaft im Kleinen erzählt. Und zeigt, wie naiv viele Menschen mit Akteuren wie den Chinesen hier umgehen. Tut richtig weh zu sehen, wie viel Hoffnung und Zeit die da reinstecken, und wie sie denken, dass sich die Abgesandten jetzt für ihre Kultur interessieren, während sie im Prinzip ausgenommen werden.

»Die Joghurtkultur mit Lactobacillus bulgaricus aus dem kleinen bulgarischen Bergdorf Momchilovtsi hat es den Chinesen besonders angetan. Die haben sie dann mitgenommen und in China mit Milch von chinesischen Kühen den Joghurt einfach kopiert. Seitdem machen sich jedes Jahr mehr Chinesen auf zum Ort des langen Lebens – in das Dorf Momchilovtsi, das sie aus der TV-Werbung kennen.«

(33 min / Infos / verfügbar bis 25.03.2021)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben