ARTE-Doku: Sibirien – Büffeln in der Tundra

»Der siebenjährige Sachar lebt im nördlichsten Teil Sibiriens. Dieses Jahr hat sich eine junge Lehrerin im Nomadenlager der dolganischen Familie niedergelassen, um ihn dort zu unterrichten. Die Dolganen zählen etwa 8.000 Menschen. Sie sind eines der letzten indigenen Völker Sibiriens.«

(52 min / Infos / verfügbar bis 26.04.2021)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben