ARTE-Doku: Aleph

»Der Film beruht auf der gleichnamigen Erzählung von Jorge Luis Borges, in welcher der Protagonist ein sogenanntes ›Aleph‹ entdeckt: einen Punkt, der Raum und Zeit vereint. Regisseurin Iva Radivojevic hat sich den Weg zu diesem Punkt filmisch vorgestellt: Sie hat zehn Menschen in zehn Ländern getroffen, von denen jeder eine individuelle Geschichte erzählt.«

(85 min / Infos / abrufbar bis 16.12.2021)

#dokuliebe via ARTE


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben