ARTE-Doku: Der zerbrochene Spiegel

»Als Dokumentarfilm über geistig verwirrte, von Depressionen und Wahnvorstellungen geplagte Menschen in Dakar hat es begonnen. Doch für die Regisseurin Khady Sylla wird das Szenario bald zur Realität: Sie beginnt, selbst an einer psychischen Störung zu leiden und findet erst Jahre später wieder die Kraft, ihr einmal begonnenes Werk zu beenden.«

(52 min / Infos / verfügbar bis 31.05.2021)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben