WDR-Doku: Illegaler Welpenhandel – Wer verdient am Hundeboom?

»Seit Beginn der Pandemie steigt die Nachfrage nach Hunden rasant. Seriöse Anbieter*innen kommen nicht hinterher, lehnen auch massenhaft Anfragen ab, weil sie keine ›Coronahunde‹ vermitteln wollen, die am Ende der Pandemie im Tierheim landen. Und der illegale Tierhandel, schon vorher der profitabelste Schwarzmarkt nach Drogen und Waffen, erlebt einen Boom. Allein im Juni 2020 wurden bei Tasso, Europas größtem Heimtierregister, 25 Prozent mehr neue Hunde registriert als im Vorjahreszeitraum.«

(30 min / Infos)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben