ARTE-Doku: Myanmar – Der lange Kampf der Aung San Suu Kyi

»Die Dokumentation gibt zum ersten Mal Einblicke in die höchsten Machtgefüge Myanmars. Die dänische Filmemacherin Karen Stokkendal Poulsen enthüllt, wie das Militär mit den demokratischen Mechanismen spielt und wie sich Aung San Suu Kyi – einst Ikone des Kampfes für Freiheit und Demokratie – durch ihr Schweigen zum Massenmord an den Rohingya immer mehr in Widersprüche verstrickt.«

(55 min / Infos / abrufbar bis 01.04.2021)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben