ARTE-Doku: Sonita – Was ist ein Mädchen wert?

»Die Geschichte der jungen Afghanin Sonita, die als illegale Einwanderin im Iran lebt und einen ihr unbekannten Mann heiraten soll, um die Hochzeit ihres Bruders zu finanzieren. Doch die 18-Jährige wehrt sich gegen den Druck ihrer Familie und klagt die bis heute gelebte Tradition der verkauften Bräute, oftmals Kinder, in mitreißenden Rap-Songs an.«

(54 min / Infos / verfügbar bis 06.12.2021)

#dokuliebe


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben