Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Antirassimus und Social Media — »Was hält unsere Gesellschaft zusammen?«

27. April 2022 / 19:00 bis 20:30

Antirassimus und Social Media — »Was hält unsere Gesellschaft zusammen?«

Like, Follow, Share! Social Media ist mehr als Urlaubsfotos und Memes: Viele Aktivist*innen, Wissenschaftler*innen und Politiker*innen nutzen Instagram, Twitter und Co. erfolgreich zur Aufklärung und zum Vernetzen. Was kann dabei antirassistische Arbeit auf Social Media bewirken? Wie können User*innen, die über Missstände und strukturelle Diskriminierung aufklären, vor Hass und Übergriffen geschützt werden? Was hat sich in den letzten Jahren im digitalen Bereich und im gesellschaftlichen Zusammenhalt verändert? Auch private Nutzer*innen wollen sich als Betroffene zu Themen positionieren und von Erfahrungen berichten oder als Allies Diskurse mitgestalten und sich solidarisieren. Wie können wir als Privatpersonen antirassistische Arbeit am besten unterstützen?

Social Media unter der Lupe von Aktivist*innen, Medienwissenschaftler*innen und Politiker*innen.

Am 27. April im bUm u.a. auf dem Podium:

Prof. Dr. Cornelius Puschmann, Professor für Medien und Kommunikation am ZeMKI der Uni Bremen und Associate Researcher am Leibniz-Institut für Medienforschung

Dr. Emilia Roig, Gründerin und Direktorin des Center for Intersectional Justice (CIJ) und Autorin “WHY WE MATTER. Das Ende der Unterdrückung”

t.b.a.

Dabei übernimmt weiterhin die großartige Journalistin und Autorin Anna Dushime die Moderation der Reihe.

Jetzt für die Veranstaltung anmelden und live vor Ort dabei sein! Die Plätze sind auf 100 begrenzt.

EINLASS: 18:30 Uhr

 

Hinweis: Wir führen die Veranstaltung nach dem 2G-Modell durch. Das heißt, ein Zutritt zur Veranstaltung ist nur gestattet, wenn am Einlass ein wirksamer Nachweis über eine Genesung oder einen vollständigen Impfschutz (die letzte Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück) vorgezeigt wird. Über die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Maßnahmen informieren wir euch kurz vor der Veranstaltung.

 

Referent*innen / Akteur*innen
, ,
Anzeige (falls eingeblendet)

Veranstalter/-in

Holtzbrinck Berlin
Telefon:
+49 30 27 87 18 0
E-Mail:
office@holtzbrinck-berlin.com
Website:
https://holtzbrinck-berlin.com/

Veranstaltungsort

betterplace Umspannwerk
Paul-Lincke-Ufer 21
10999 Berlin, Deutschland
+ Google Karte
Website:
https://bum.berlin/
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kommentar schreiben