Annalena Baerbocks Ko-Autor meldet sich zu Wort [FAZ]

»Mehr als fünfzig Plagiatsstellen hat der Gutachter Weber inzwischen im Buch der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock gefunden. Derweil verteidigt der Journalist und Ko-Autor des Buchs Michael Ebmeyer Baerbock. Er meint, sie habe nichts falsch gemacht. Die Kritik hält er für eine ›Kampagne‹.«

Link


Anzeige (falls eingeblendet)