Schulbücher und Migration: Schulbuchverlage tun sich schwer mit der Vielfalt [ZEIT ONLINE]

»Schülern, die in Deutschland aufgewachsen sind, wird in Schulbüchern beigebracht, sich fremd zu fühlen. Dabei haben Lehrkräfte und Verlage die besten Absichten.«

Link


Anzeige (falls eingeblendet)