Raúl Krauthausen: Ich spreche mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten

Die zehn Fragen dieser Interviewreihe werden von interessanten Podcast-Köpfen beantwortet, die sich beruflich oder privat in besonderer Weise mit Podcasting beschäftigen. Dadurch entstehen Beiträge, die Aufmerksamkeit auf die Menschen hinter den Mikros lenken und die zudem unserem Anliegen folgen, echte Podcast-Perlen zu empfehlen.

Wer sind Sie und was machen Sie?

Raul Krauthausen

Ich bin Berliner. Autor. Moderator. Medienmacher. Botschafter. Inklusionsaktivist. Als Inklusions-Aktivist und Gründer der SOZIALHELD*INNEN, studierter Kommunikationswirt und Design Thinker arbeite ich seit über 15 Jahren in der Internet- und Medienwelt.

Was sind für Sie gute Podcasts und was mögen Sie daran?

Ich höre alles mögliche querbeet. Von Laberpodcasts bis hin zu wissenschaftlichen Gesprächen.

Wann und wo hören Sie Podcasts (am liebsten)?

Abends zum Runterkommen oder während der Bahnfahrt.

Haben Sie einen eigenen Podcast und wenn ja, worum geht’s?

Ja. In »Wie kann ich was bewegen?« (Apple Podcasts / Spotify) spreche ich mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten und frage, wie aus politischem Protest politisches Handeln wird. Wie ich als einzelner Mensch Einfluss nehmen kann, darüber habe ich u.a. mit Seenotretterin Carola Rackete gesprochen.

Raúl Krauthausen: Ich spreche mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten

Außerdem habe ich zusammen mit Judyta Smykowski und Jonas Karpa den Podcast »Die Neue Norm« ins Leben gerufen. In jeder Folge brechen wir die Norm des Normalen auf und sprechen über Vielfalt, Inklusion und das Leben von Menschen mit Behinderung. In Zusammenarbeit mit Bayern 2.

Raúl Krauthausen: Ich spreche mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten

Welche Technik und Tools nutzen Sie zum Hören und/oder Produzieren von Podcasts?

Ich habe mir ein kleines Studio ins Büro gebaut. Mit USB-Mikro, Spiegelreflex-Kamera und Zencastr geht es los.

Welchen Podcast haben Sie zuletzt gehört?

Einen guten Überblick über die Woche bietet mir der Podcast »Wochendämmerung«.

Raúl Krauthausen: Ich spreche mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten

Welcher Podcast hat Sie besonders bewegt?

»180 Grad: Geschichten gegen den Hass«.

Raúl Krauthausen: Ich spreche mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten

Welcher Podcast hat Sie zum Staunen oder Lachen gebracht?

»Good Vibes Only« von und mit Hazel Brugger.

Raúl Krauthausen: Ich spreche mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten

Welcher Podcast ist schwer anzuhören, aber wichtig?

»Logbuch:Netzpolitik« über das netzpolitische Geschehen mit Linus Neumann und Tim Pritlove.

Raúl Krauthausen: Ich spreche mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten

Wo finden wir Sie im Internet?

Ihr findet mich auf raul.de, bei Twitter, Instagram, TikTok oder Facebook. Über meine Arbeit bei den Sozialheld*innen erfahrt ihr auf sozialhelden.de.

 

Foto (c) Anna Spindelndreier


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben