Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt

Die zehn Fragen dieser Interviewreihe werden von interessanten Podcast-Köpfen beantwortet, die sich beruflich oder privat in besonderer Weise mit Podcasting beschäftigen. Dadurch entstehen Beiträge, die Aufmerksamkeit auf die Menschen hinter den Mikros lenken und die zudem unserem Anliegen folgen, echte Podcast-Perlen zu empfehlen.

Wer sind Sie und was machen Sie?Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt

Mein Name ist Sebastian H. Schroeder. Ich bin gelernter Fotograf, Kurator und Buchautor. Seit über zwei Jahren podcaste ich mit verschiedenen Formaten über Fotografie und Gesellschaftsthemen.

Was sind für Sie gute Podcasts und was mögen Sie daran?

Ein guter Podcast ist für mich einer, dem ich einen Mehrwert entnehmen kann. Das können Infos aus einem Gartenpodcast sein, aber auch tagesaktuellen Neuigkeiten oder gehaltvolle Gespräche.

Meine favorisierten Formate sind Gespräche und Reportagen. Es geht doch nichts über eine gute Fragensteller:in, die mit einem versierten Gast über Themen spricht, auf die man sich selbst in irgendeiner Form beziehen kann.

Ebenso interessant finde ich Wissensformate wie den GEO-Podcast, der einem Dinge erklärt, die man sich möglicherweise schon länger gefragt hat – man also klüger rausgeht, als man reinkommt.

Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt

Wann und wo hören Sie Podcasts (am liebsten)?

Am liebsten sicherlich unterwegs bzw. konkreter beim Autofahren, Spazierengehen oder Fahrradfahren. Gleich danach kommt die Hausarbeit. Selbst das Spülen oder Aufräumen kann Spaß machen, wenn man dabei gut unterhalten wird.

Haben Sie einen eigenen Podcast und wenn ja, worum geht’s?

Ja, aktuell arbeite ich an drei Podcasts:

»viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt. Dort verbinde ich das Podcasten mit der Fotografie und dem Schreiben.

Bei »viel schoenes dabei« spreche ich mit Menschen, die außergewöhnliche Geschichten zu erzählen haben. Sei es ein besonderer Beruf, ein Hobby oder persönliche Erfahrungen. Die Geschichten meiner Gäste sollen uns Zuhörenden helfen, einen Schritt aus dem täglichen Hamsterrad zu machen. Was sind zum Beispiel Mikroabenteuer? Wie erfindet man Gesellschaftsspiele? Oder was motiviert einen jungen Menschen in die Politik zu gehen?

Zu jedem Interview erstelle ich eine eigene Bildstrecke und einen redaktionellen Beitrag. Erst der vollständige Dreiklang rundet ein Thema für mich ab. Da für mich alle drei Medien zusammen gehören, bezeichne ich »viel schoenes dabei« auch als Multimedia-Podcast.

Außerdem produziere und moderiere ich den GEO/Stern Podcast »Visual Minds« sowie den kwerfeldein Podcast »Blick von außen«.  Beide Formate drehen sich um die Fotografie. Jedoch nicht aus Fotografensicht, sondern aus der Sicht von Kurator:innen und Bildredakteur:innen (Visual Minds) sowie Menschen, die täglich mit Bildern zu tun haben, aber nicht selbst hinter der Kamera stehen (Blick von außen).

Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt

Welche Technik und Tools nutzen Sie zum Hören und/oder Produzieren von Podcasts?

In meiner handwerklichen Ausbildung zum Fotografen habe ich vor langer Zeit gelernt, Dinge ganz oder eben gar nicht zu machen. Um das Podcasten ordentlich zu betreiben, habe ich mich daher auch entschieden, eine Ausbildung zum professionellen Sprecher zu machen.

Ebenso halte ich es mit der Technik. Als Basis für die Podcasts dient mir daher ein kleines Heimstudio mit professionellen Mikrofonen und einer Abhörstation für den Schnitt.

Für unterwegs nutze ich einen Rekorder mit dynamischen Großmembranmikrofonen. Denn wie mal ein kluger Mensch zu mir sagte: Es schadet nichts, wenn es sich der Inhalt auch gut anhört. 🙂

Welchen Podcast haben Sie zuletzt gehört?

Die letzte Folge war eine ältere Folge des Podcasts »WeltWach« mit Ana Zirner, die mit einem Kayak auf dem Colorado River unterwegs gewesen ist. Eine beeindruckende Geschichte, die in mir direktes Fernweh ausgelöst hat.

Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt

Welcher Podcast hat Sie besonders bewegt?

Bewegt im Sinne von angefixt: ganz sicher die erste Staffel von »Serial« oder die New York Times Produktion »Caliphate«. Da konnte ich einfach nicht mehr aufhören.

Sprechen wir von emotional bewegt, dann ein Interview aus dem vergangenen Jahr aus der eigenen Produktion »Visual Minds«. Ahmed Najm, der Geschäftsführer der ersten irakischen Bildagentur, berichtet in einer Folge von der Zeit, in der sein Bruder Kamaran vom IS entführt wird. Er erzählt wie er jahrelang nach seinem Bruder gesucht hat und was er für Lehren aus diesem Kapitel für sein heutiges Leben finden konnte.

Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt

Welcher Podcast hat Sie zum Staunen oder Lachen gebracht?

Zum Staunen bringen mich die Macher von »Sag mal, du als Physiker« gerne. Die erklären die Welt der Physik so schön und einfach, dass man gar nicht anders kann, als sich darüber wundern, wie die Welt funktioniert.

Und Lachen, immer wieder die tollen Gespräche von Christoph Amend und Jochen Wegner im »Alles gesagt« Podcast von ZEIT Online, ebenso wie Böhmermann und Schulz bei »Fest und Flauschig«.

Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt

Welcher Podcast ist schwer anzuhören, aber wichtig?

Schwer verstehe ich jetzt einfach mal als komplex. Dann ist es für mich die »Lage der Nation«. Denn die beiden bringen das politische Leben ziemlich gut auf den Punkt und rücken auch Themen in die Mitte der Diskussion, die in der Tagesschau keinen Platz finden. Super wichtig, aber manchmal eben auch anstrengend oder komplex.

Sebastian H. Schroeder: »viel schoenes dabei« ist mein Herzensprojekt

Wo finden wir Sie im Internet?

Am öftesten hört man mich unter www.viel-schoenes-dabei.de. Finden kann man meine Podcasts aber auch unter www.bastian-schroeder.com.

Wer sich auch für die Fotografie interessiert, der findet dazu Infos unter www.shschroeder.com.

 

Fotos (c) privat


Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben