Thema: Persönlichkeit #vsp14

Der Virenschleuder-Preis von Leander Wattig (ORBANISM) in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse hat von 2011 bis 2016 “ansteckendes” Marketing sichtbar gemacht und prämiert. Seit 2017 wirkt er als ORBANISM AWARD fort.

Matthias Matting: Spitzname “Self-Publishing-Papst”

Kurze Beschreibung der Persönlichkeit, die nominiert wird

Umtriebig wäre untertrieben: Matthias Matting, geboren 1966, ist Physiker und Journalist und einer der erfolgreichsten deutschen Self-Publishing-Autoren. Er hat über 50 (!) Bücher im Self-Publishing veröffentlicht und ist Autor des offiziellen Amazon-Bestsellers 2011. Für sein Buch „Reise nach Fukushima“ erhielt Matthias Matting den 2011 erstmals ausgeschriebenen Buchpreis „derneuebuchpreis.de“ in der Kategorie Sachbuch. Matting ist als Programmleiter eBook bei der Münchner Verlagsgruppe tätig. Er arbeitet außerdem als Kolumnist für das Nachrichtenmagazin FOCUS, als Autor für Federwelt, Telepolis und Golem.de und betreut die wöchentliche Video-Kolumne „Mattings Warentest“. Schließlich gibt er auch Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse.

Dorothée Junck: Inhaberin des Buchladen Neusser Strasse

Kurze Beschreibung der Persönlichkeit, die nominiert wird

Das erste Mal begegnet bin ich ihr auf dem Buchcamp in Frankfurt: Dorothée Junck, Inhaberin von „Buchladen Neusser Strasse!“ und „Nebenan“, einem Laden, in dem Kalender, Spielsachen, Postkarten und ein paar Bücher für weniger literaturaffine Menschen verkauft werden. “Wir können nicht sein wie Amazon, obwohl unsere Kunden auch jedes Buch über Nacht im Internet bestellen können”, sagt Junck in einem Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger. “Unsere Karte ist das Lokale und Persönliche. Daran glaube ich.”