Norbert Gstrein: »Vier Tage, drei Nächte« – Zurechtgelogene Wahrheiten [Jörg Magenau, DLF Kultur]

»Elias und Ines sind Halbgeschwister – und lieben einander. Aber simple psychoanalytische Lesarten greifen in diesem Roman zu kurz. Norbert Gstrein zeigt seine Figuren mit allen Selbstlügen und Abgründen, die wie beiläufig an die Oberfläche geraten.« (Hanser)

Link

»Top Buch« buchen.


Anzeige (falls eingeblendet)