Theresia Enzensberger: »Auf See« – Die Zukunft ist weiblich [Wiebke Porombka, DLF]

»Gerade in Krisenzeiten brauchen Menschen Utopien. Theresia Enzensberger spielt in ihrem zweiten Roman ›Auf See‹ verschiedene idealistische Visionen durch und zeigt erstaunlich nüchtern, dass eine von Männern erdachte Verbesserung der Welt nur scheitern kann.« (Hanser Verlag)

Link

»Top Buch« buchen.


Anzeige (falls eingeblendet)