Klaus-W. Bramann: Erfolg ist relativ – Erfolgs­faktoren eines inhaber­geführten Kleinverlags (1/5)

Klaus-W. Bramann arbeitet als Verleger und als Berater und bezeichnet sich gerne als ›Independent für Independents‹. In dieser Reihe schreibt er über die Erfolgsfaktoren für das Geschäft von inhabergeführten Kleinverlagen.

Klaus-W. Bramann: Erfolg ist relativ – Erfolgs­faktoren eines inhaber­geführten Kleinverlags (1/5)

Erfolg ist eine relative Größe. Denn wie kann man ihn messen? Am besten über quantifizierbare Werte, z. B. Umsatz, Titelanzahl, Deckungsbeiträge, Betriebsergebnis oder Eigenkapitalrentabilität. So denken die ›Großen‹ und die Profiorientierung ist auf den entsprechenden Chef-Etagen am stärksten ausgeprägt. Hier geht es um Marktanteile, letztendlich um Macht und Marge.

Trifft man damit auch den Kern inhabergeführter Kleinverlage? Eher nicht, denn diese werden persönlich geführt und je kleiner sie sind, umso mehr wird Denken und Handeln von Werthaltungen und Lebensperspektiven der Inhaberin/des Inhabers geprägt. Damit rücken zwangsläufig andere Gesichtspunkte in den Fokus, etwa Leidenschaft für ein Thema, Unabhängigkeit, Belastbarkeit und Zufriedenheit. In diesem Sinne gibt es Hunderte von Kleinverlagen, die ihre Publikationen im VLB listen.

Natürlich spielen ökonomische Kriterien eine Rolle – hat man doch ein Gewerbe angemeldet und unterliegt damit der Steuerpflicht. Außerdem plant man als Einzelunternehmung seine Privatentnahmen aufgrund prognostizierter Gewinnerwartungen. »Wie viel Erde braucht der Mensch?« fragte Leo Tolstoi in seiner gleichnamigen Novelle (1885). Analog könnte man heute fragen: »Wie viel Gewinn braucht ein Kleinverlag?« Die Antwort darauf dürfte uneinheitlich ausfallen. Denn was für die eine/den einen bei weitem nicht ausreicht, ist für die andere/den anderen mehr als genug.

Und doch gibt es eine Gemeinsamkeit zwischen erfolgreichen Groß- und Kleinunternehmen. Beide kennen die Gesetze des Marktes und wissen um die Priorität von Zielen, aus denen sich ihre jeweiligen Strategien und Maßnahmen ableiten. Sie unterscheiden sich nur darin, welche Ziele man wählt und mit welchen Mitteln man sie erreichen will.

 

Aktuell erschienen beim Bramann Verlag:

Klaus-W. Bramann: Erfolg ist relativ – Erfolgs­faktoren eines inhaber­geführten Kleinverlags (1/5)

Buch »click, like & follow – Online-Marketing für Kunst­schaffende und Kreative« von Roberto De Simone (Bramann, 2022)

 

Anzeige (falls eingeblendet)

Kommentar schreiben