Mehr Benachrichtigungsdienste für die Buchbranche wären wünschenswert

Ralph Schäfer hat mich auf den Alerting Service von Lehmanns Fachbuchhandlung aufmerksam gemacht, dessen Ansatz ich klasse finde:

Unser neuer „Alerting Service“ ermöglicht Ihnen, monatlich über Neuerscheinungen und Vorankündigungen benachrichtigt zu werden, die in ein von Ihnen definiertes Profil passen. Sie können sowohl Fachgebiete als auch Fachgebiet – Stichwort – Kombinationen definieren, wobei mehrere Stichworte hintereinander angegeben werden können

Eigentlich wäre es doch wünschenswert, dass man der Allgemeinheit branchenweite Benachrichtigungen ermöglicht, die individuell konfiguriert werden können. In der Buchbranche könnte das u.a. Neuerscheinungen beliebiger Verlage oder Autoren umfassen sowie Neuerscheinungen in bestimmten Themengebieten von verschiedenen Verlagen. Momentan veröffentlichen aber viele Verlage diese Daten eher für sich. Da werden Newsletter angeboten und zunehmend Plattformen wie Facebook, Twitter & Co. genutzt. Eine umfassende branchenübergreifende Lösung, die sich abonnieren lässt, kenne ich bisher aber nicht. Sie?

Der für die Verlage entgeltliche Novitätenkatalog vom Buchreport, kommt dem Ganzen vielleicht noch am nächsten. Das Börsenblatt versucht sich dem Thema mit einem Vorschau-Service als Livebook zu nähern. Droemer Knaur ist ein Beispiel für Verlage, die über Neuerscheinungen ihrer Autoren via Newsletter informieren.

Bild: Tall Chris (CC-Lizenz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.