Bewerbung 2.0: Michael Jäger möchte Tatort-Kommissar werden

Ich finde den Ablauf einer herkömmlichen Bewerbung in Zeiten des Internets seit langem fragwürdig. Man präsentiert sich auf dem Papier ansprechend und muss dann an dem einen großen Tag, dem des Vorstellungsgesprächs, absolut in Form sein. Kleine Zufälle können das Ganze sehr leicht positiv oder negativ beeinflussen. Dank des Internets ist man aber nicht mehr (ausschließlich) darauf angewiesen. Heute kann man an 365 Tagen im Jahr sehr leicht zeigen, was in einem steckt.

Beispielsweise ist auf dieser Website mein Lebenslauf hinterlegt. So hat jeder, der meinen Blog gut findet, die Chance, einen Gesamteindruck von mir zu bekommen. Zudem kann jeder leicht Kontakt zu mir aufnehmen und ein zwangloses Gespräch führen. Auf diesem Wege hat man jeden Tag die Chance, „entdeckt“ zu werden und muss sich nicht allein auf eine klassische Bewerbung verlassen.

Nun suche ich derzeit gar keinen Job. Andere schon und sie machen sich ebenfalls das Netz zunutze. Der Schauspieler Michael Jäger, bekannt u.a. aus „Marienhof“, ist Ende September auf folgenden Beitrag bei stern.de gestoßen:

stern.de sucht „Tatort“-Kommissare

„Ich bin begeistert über jeden originellen Vorschlag“, sagt Liane Jessen. Die Fernsehspielchefin des Hessischen Rundfunks steht vor einer großen Herausforderung: Sie sucht das neue „Tatort“-Team für Frankfurt.

Michael Jägers Reaktion:

Ich will Tatort-Kommissar werden und benötige dazu Deine Unterstützung!

Seit vielen Jahren sage ich jedem, der es hören will oder nicht, dass ich irgendwann mal den Kommissar im Tatort spielen möchte. In jedem Interview bringe ich diesen Wunsch unter, bei allen Gelegenheiten äussere ich diesen Wunsch. Das Ziel, als Tatort-Kommissar arbeiten zu wollen, habe ich, seit ich mit der Schauspielerei angefangen habe.

Seitdem erprobt er eine „Bewerbung 2.0“, die er in diesem Beitrag von münchen.tv erklärt (5 min.):

 

Für seine Bewerbung fordert er aber nicht nur die Unterstützung Anderer ein, sondern tut auch selbst etwas, indem er zeigt, wie er sich als Tatort-Kommissar machen würde:

Video (5:30 min.):

 

Aus meiner Sicht ist die Aktion eine gute und unterstützenswerte Sache, weil sie das Internet als Chance begreift und nutzt. Noch ist die Entscheidung nicht gefallen, weshalb man Michael Jäger noch helfen kann.

Hier findet sich eine Übersicht zu den Aktionen der Unterstützer:

Eure Unterstützung für meinen Traum Tatort-Kommissar finde ich grossartig!

Michael Jäger nutzt für seine Aktion u.a. folgende Plattformen des Social Web:

Facebook
Twitter
YouTube
Blog
– …

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.