Gerda Henkel Stiftung

Gerda Henkel Stiftung
Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Die Gerda Henkel Stiftung wurde im Juni 1976 von Frau Lisa Maskell zum Gedenken an ihre Mutter Gerda Henkel als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Düsseldorf errichtet.

Die Förderungen der Gerda Henkel Stiftung gelten den Historischen Geisteswissenschaften. In einigen Programmen wendet sich die Stiftung darüber hinaus gegenwarts- und zukunftsbezogenen Themen zu, vor allem im Rahmen des Sonderprogramms »Sicherheit, Gesellschaft und Staat«. Im Rahmen des Lisa Maskell Stipendienprogramms fördert die Stiftung junge Geisteswissenschaftler in Afrika und Südostasien. In ihrem Förderschwerpunkt »Patrimonies« setzt sie sich für den Erhalt kulturellen Erbes vor allem in Krisenregionen ein. Forschungen, die aktuelle Problemlagen in größere historische Zusammenhänge stellen, stehen im Zentrum der Förderschwerpunkte »Demokratie als Utopie, Erfahrung und Bedrohung« sowie »Lost Cities. Wahrnehmung von und Leben mit verlassenen Städten in den Kulturen der Welt«. Im Zusammenhang mit geförderten Projekten unterstützt die Stiftung im Rahmen von ergänzenden Vorhaben auch soziale Begleitmaßnahmen. Die Gerda Henkel Stiftung kann ihre Zwecke im In- und Ausland verwirklichen.

25.10.21

Keine erfassten bevorstehenden Veranstaltungen. Eintragen.

… zum Eventverzeichnis

… zum Store


Anzeige (falls eingeblendet)